Bezirkegruene.at
Navigation:
am 17. März

Lara Köck: mit voller Energie in den Landtag!

Lambert Schönleitner, Lara Köck - Neue Grüne Abgeordnete wird am nächsten Dienstag angelobt: „Meine Generation ist die letzte, die die Klimakrise noch stoppen kann!“

Zu Beginn der Landtagssitzung am kommenden Dienstag wird die 30jährige Lara Köck als neue Grüne Landtagsabgeordnete angelobt werden. Sie folgt Sabine Jungwirth, die ja nun Bundessprecherin der Grünen Wirtschaft ist, nach.

Heute stellte Klubobmann Lambert Schönleitner die neue Mandatarin in einem Pressegespräch vor. Köck, die in Mürzzuschlag aufgewachsen ist und in Kapfenberg an der FH Joanneum Infrastrukturwirtschaft mit Schwerpunkt Energie und Umwelt studiert hat, wird im Grünen Klub für die Bereiche Energie, Integration, Bildung, Menschenrechte, Europa, Infrastruktur, Frauen, Jugend, Wohnbau und Sport zuständig sein. In der kommenden Zeit will sie ihre Arbeitsschwerpunkte vor allem auf die Bereiche „Ausbau Erneuerbarer Energien“ und „Frauen in der Steiermark“ legen, wie sie heute ausführte: „Ich habe mich in meinem Studium auf Erneuerbare Energien spezialisiert. und wenn man sich beruflich mit der Klimakrise beschäftigt ist eines ganz schnell klar: Wir haben nicht mehr viel Zeit - und wenn man‘s genau nimmt, ist meine Generation die letzte, die es schaffen kann, die Klimakrise zu stoppen. Genau deshalb bin ich auch Energiesprecherin und werde versuchen auch in der Steiermark die Weichen zu stellen: für Erneuerbare Energien, für Effizienzsteigerungen und für eine Senkung der Treibhausgase!“

Das zweite Thema, das Köck auch „schon mein Leben lang beschäftigt“, ist die „Landflucht“ – und hierbei besonders der Aspekt, der die Frauen betrifft. Denn „die Landflucht ist weiblich – gehen die Frauen, dann stirbt das Land“, erinnerte Lara Köck heute an eine viel beachtete Arbeit der Wiener Universitätsprofessorin Gerlinde Weber zu diesem Thema: „Wir müssen das Thema anpacken und ganz genau hinschauen: Warum gehen sie, wo gehen sie hin, was müssen wir ihnen bieten um wieder zurück zu gehen, welche Rahmenbedingungen brauchen sie?“ Und: „Aus ganz eigener Erfahrung und persönlicher Betroffenheit: Ich bin genau so eine junge Frau, die abgewandert ist - und ich bin nicht die einzige… Es ist ein flächendeckendes Symptom vom Dachstein bis zum Semmering.“

Um diese Entwicklung aufzuhalten „brauchen wir eine perfekt ausgebaute Kinderbetreuung, die so flexibel ist, wie es die Familien brauchen. Familien brauchen einen Kinderbetreuungsplatz der ihrer Lebenssituation entspricht. Sie müssen die Wahl haben und selbst entscheiden können. das sollte nicht der Wohnort entscheiden“. Eine gute Freundin Köcks aus Mürzzuschlag ist Alleinerzieherin, nannte sie ein konkretes Beispiel für den Handlungsbedarf: „Sie ist eigentlich gelernte Zerspannungstechnikerin, das heißt sie hat früher im Drei-Schicht-Betrieb gearbeitet. Jetzt muss sich jetzt einen anderen Job suchen, weil es keine Kindergarten gibt der nur annähernd solche Öffnungszeiten, hat wie sie es bräuchte…“. Für dieses Problem gibt es eine Lösung, so Köck: „Einen Rechtsanspruch auf einen Kinderbetreuungsplatz, egal ob sie in Radkersburg wohnen oder in Graz.“

Lambert Schönleitner, der heute auch noch einmal Sabine Jungwirth für ihre Arbeit in den letzten Jahren dankte, freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Grünen Landtagsteam: „Ich kenne und schätze Lara Köck schon lange – im Landesvorstand arbeiten wir schon seit Jahren gut miteinander, seit kurzem ist sie ja auch im Grünen Bundesvorstand und 2013 war sie im Nationalratswahlkampf Grüne Jugendkandidatin an der Seite Eva Glawischnigs.“ Zusammen mit LAbg. Sandra Krautwaschl, die nun auch den Umweltbereich übernimmt, „werden wir Grüne konstruktive und entschlossene Oppositionspolitik machen“, kündigte Schönleitner an.

Kurzbiografie Lara Köck:

Geboren am 30.08. 1986

Lebt mit ihrem Freund und ihrer Tochter in Graz

Ausbildung: StudiumInfrastrukturwirtschaft mit Schwerpunkt Energie und Umwelt an der FH Joanneum

Beruf: Energie- und Umwelttechnikerin in der Viktor Kaplan Akademie für Zukunftsenergien Muerz GmbH

Mach die Welt grüner - Mitglied werden